auernhammer wohlrab architekturauernhammerwohlrab.html
 

often enough surfaces reveal their functional potential only at a second glance. by this on the one hand they send out haptic and visual signals, on the other hand they also have load-bearing functions. 

the design theme 'growth' relates to these mutual interactions between the appearance of surfaces, specific material properties and their load-bearing behaviour. of particular interest are modifications in shape. such changes could be relevant in the later use of the object, when components of the structure respond to flexible demands. furthermore modifications in shape could be interesting during the manufacturing process in order to define the qualities of surfaces as precisely as possible.

dealing with flexible structures takes a careful handling with joints and junctions for granted. in parallel with the design of the structure, processes of growth within nature are analysed.

GROWTH beneath the surface

oberflächen zeigen ihr funktionales potential oft erst auf den zweiten blick. einerseits verfügen sie über optische und haptische reize, andererseits können sie tragstrukturelle funktionen übernehmen.

der entwurf 'wachstum' beschäftigt sich mit konkreten wechselwirkungen zwischen der erscheinung von oberflächen, spezifischen materialeigenschaften und ihrem tragverhalten. von besonderem interesse sind formveränderungen. sie können bei der späteren nutzung des objektes auftreten, wenn ein bauteil auf variable anforderungen adaptiert werden muss. formveränderungen können auch schon im herstellungsprozess von bedeutung sein, um strukturen und oberflächenqualitäten präzise bestimmen zu können.

die auseinandersetzung mit variablen strukturen setzt einen besonders sorgfältigen umgang mit fügungs- und knotenpunkten voraus. parallel zum entwurf dieser strukturen werden wachstumsprozesse in der natur analysiert.

WACHSTUM unter der oberfläche

academic assistance at ILEK, prof. dr-ing. dr.-ing e.h. dr. h.c. werner sobek, univ. of stuttgart, design studio for students of architecture, structural engineering and material design

cooperation with IMD offenbach university for art and design, institute for material design, prof. dr.-ing. markus holzbach

2015